Online-Banken 2018 in Österreich

Aktuell gibt es bei uns rund 800 Banken und Kreditinstitute mit über 4.000 Filialstellen. Neben den klassischen Filialbanken erleben vor allem Online-Banken in Österreich seit Jahren einen wahren Hype. Doch was sind Online Banken überhaupt? Was bieten Sie uns Konsumenten? Und wo liegen die Stärken und Schwächen solcher Direktbanken im Vergleich zur klassischen Bankfiliale?

Online Banken – Trend der Zukunft

Bei Online Banken sind sämtliche Bankgeschäfte grundsätzlich auch online per Internet möglich. Mittlerweile bieten die meisten Banken diesen Service, da auch ein Großteil der klassischen Filialbanken in Österreich ihren Kunden Onlinebanking anbietet und auf den neuen Onlinetrend reagiert hat.

Im Gegensatz dazu betreiben Direktbanken ihre Geschäfte ausschließen im Internet. Sie unterhalten kein aufwändiges Filialnetz, die Kundenbetreuung erfolgt hier ausschließlich telefonisch, per Live-Chat oder online via E-Mail und Website. Große Direktbanken in Österreich haben dennoch vereinzelt einige wenige Filialen für den direkten Kundenkontakt – vor allen in Wien oder den Landeshauptstädten. Mittlerweile wird aber der Begriff Online Banken mit Direktbanken gleichgesetzt.

Was macht eine Bank zur besten Bank?

Online sollte sie sein! Und natürlich die besten Zinsen für Sparguthaben und Kredite in Österreich bieten. Eine möglichst breite Palette an Produkten für die alltäglichen Wünsche und Bedürfnisse bereithalten, schnellen, guten und kostenlosen Service mit Nähe zum Konsumenten bieten und: möglichst transparent sein. Das ist nämlich eines der größten Geheimnisse von Online-Banken bei uns: Alle Kosten, Spesen und Vertragsbedingungen werden meist klar und übersichtlich auf der Website präsentiert. In Sachen Transparenz und Beratung landen viele Online Banken in Österreich auf Spitzenplätzen – und das seit Jahren!

Wir helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung: Mit vergleich24.at finden Sie die beste Online-Bank in Österreich – garantiert!

Bankenvergleich der zehn größten Banken in Österreich

Die Statistik zeigt die zehn größten Banken in Österreich nach Bilanzsumme im Jahr 2015. Im genannten Jahr war die Erste Group Bank AG mit einer Bilanzsumme von rund 199,74 Milliarden Euro die größte Bank in Österreich.

Qulle: Statista 2017; nach Bilanzsumme im Jahr 2015 (in Milliarden Euro)

Online Banken in Österreich – das bieten sie

Online Banken bieten zahlreiche Services. Die wichtigsten Fakten haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Großes Produktportfolio

Online Banken bieten mittlerweile ein breites Spektrum an Bankprodukten. Vom Giro- und Gehaltskonto über Kreditkarten, Sparkonten wie Tagessgeld und Festgeld, bis hin zu Krediten und Baufinanzierung ist hier alles online möglich. Viele Online Banken bieten zudem Wertpapiergeschäfte samt Online-Depot an. Und dies alles zu meist besseren Konditionen als Filialbanken – und ohne Spesen und Gebühren.

Schnelle Kontoeröffnung

Egal ob Girokonto, Sparkonto oder Finanzierung. Bei Onlinebanken erfolgt die Kontoeröffnung im Internet und mittels Postident-Verfahren. Hierbei wird Ihre Identität von der Post bei Abholung Ihrer Antragsdokumente, per modernem Videotelefonat oder von einer angeschlossenen Bankfiliale geprüft. Auch Verträge und alle nötigen Unterlagen können Sie bei vielen Direktbanken mittlerweile komplett online einreichen. Eine Kontoeröffnung ist bei Online Banken in der Regel kostenlos.

Einfaches E-Banking

Auch die Kontoführung selbst findet ausschließlich über das Internet statt. Mit Ihrem persönlichen Log-in im E-Banking-Tool der jeweiligen Bank können Sie beispielsweise Kontostände eingesehen, Daueraufträge verwalten, Überweisungen getätigt oder auch Einzahlungen vornehmen. Im E-Banking werden Ihre Daten mittels aufwändiger Verschlüsselung mehrfach gesichert. Auch für diesen Service erheben die allermeisten Online Banen keine Spesen oder Gebühren.

Persönlicher Kundenservice

Online Banken bieten aber nicht nur gute Konditionen und Flexibilität, sie unterstützen ihre Kunden auch bei der Durchführung ihrer Bankgeschäfte. Wer Fragen zu Produkten hat und Hilfe bei der Kontoeröffnung braucht, findet in der Regel einen qualifizierten Support: Per E-Mail, am Telefon, im Live-Chat oder mittels Call-Back. Und dies meist zu deutlich kundenfreundlicheren Zeiten als bei Filialbanken.

Firmensitz

Nicht immer haben Onlinebanken, die ihre Sparprodukte, Kredite oder Wertpapiere in Österreich anbieten, den Firmensitz im Inland. Dass gilt vor allem für neuere Anbieter aus Holland, Frankreich oder anderen EU-Staaten. Allerdings entsprechen die rechtlichen Bestimmungen – insbesondere bei der Einlagensicherung – fast immer österreichischem Standard.

Anzahl der Filialen der Bank Austria in Österreich von 2010 bis 2016

Die Statistik zeigt die Anzahl der Filialen der Bank Austria in Österreich von 2010 bis 2016. Die Bank Austria entstand 1991 aus dem Zusammenschluss der Zentralsparkasse und Kommerzialbank mit der Österreichischen Länderbank. Die Universalbank ist seit November 2005 Mitglied der UniCredit, einer der größten europäischen Bankengruppen. Im Jahr 2014 hatte die Bank Austria in Österreich 243 Filialen. Insgesamt verfügte die Bank Austria im genannten Jahr über 1.664 Filialen.

Qulle: Statista 2017

Onlinebanken – ein Vergleich ist wichtig

Gerade Online Banken feilschen mit niedrigeren Spesen und Kreditzinsen, guten Sparzinsen oder schnellen Wertpapiertransaktionen per Mausklick. Sie bieten schnelle kurze Wege für Konsumenten, und das Angebot an Produkten sowie die Beratung ist meist übersichtlich und top: Online Banken in Österreich mischen also den Wettbewerb in der Bankenlandschaft mittlerweile gewaltig auf.

 

„Hier lohnt sich also der Vergleich für Sie – in vielerlei Hinsicht!“

Etwa im Hinblick auf steigende Fixkosten bei Bankgeschäften in Österreich. Denn eine Erhebung der Arbeiterkammer lässt aufhorchen: Im Schnitt betragen die jährlichen Kontoführungsgebühren mittlerweile 108 Euro – rund 25% mehr als noch im Vorjahr. Direktbanken liegen hier deutlich günstiger. Gerade für Sparprodukte, Gehaltskonten oder Kredite entfallen solche Spesen meist völlig.

Gleiches gilt für die Konditionen. Online Banken bieten im Vergleich zu herkömmlichen Filialbanken vor allem meist deutlich bessere Zinsen. Da sie in der Regel keine kostenintensiven Filialen betreiben, können sie diese Kostenvorteile direkt an Sie als Kunde weitergeben. Die Folge: Höhere Sparzinsen, günstigere Kreditzinsen, bessere Kontokonditionen.

Und die Servicequalität? In Sachen Kundenbetreuung gibt es bei den Direktbanken in Österreich durchaus Unterschiede. Informieren Sie sich möglichst genau über die Serviceleistungen der jeweiligen Onlinebank, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen. Informationen bieten die jeweiligen Bankenseiten selbst sowie unsere ausführlichen Vergleiche und Rechner auf vergleich24.at.

Tipp: Der Online Banken Vergleich auf vergleich24.at bietet Ihnen eine schnellen Überblick zu den aktuellen Angeboten von Direktbanken am österreichischen Markt.

Bankenwesen in Österreich

Das Bankenwesen in Österreich ist sehr vielfältig. Denn Bank ist nicht gleich Bank in Österreich.

Online Banken in Österreich und was sie bieten

Unsere folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die Produkte der wichtigsten Online Banken in Österreich
Bank Firmensitz Giro- und Gehaltskonto Sparprodukte Kredite Wertpapiere
ATB Bank Niederlande
Austrian Anadi Bank Österreich
AutoBank AG Österreich
Bankdirekt.at Österreich
BAWAG P.S.K. Österreich
Crédit Agricole Consumer Finance S.A. Deutschland
DKB Bank Deutschland
DenizBank Österreich
easybank AG Österreich
Erste Bank Österreich
Generali Bank AG Österreich
Hello bank! Österreich
ING-DiBa Deutschland
Livebank Österreich
MoneYou Niederlande
Renault Bank direkt Frankreich
Santander Consumer Bank Österreich
SWK Bank Deutschland

Was Bankkunden sagen!

Prämiert
(4 von 5 Sternen)
Von über DenizBank, 31.01.2018

Ich bin auf die Denizbank im Internet aufmerksam geworden. Da die Denizbank eine ausländische Bank ist war ich anfangs skeptisch, jedoch die Einlagensicherung welche gemäß österreichischem Gesetzt geführt wird hat mich beruhigt (Sicherung bis 100.000 €) Ich habe bei der Denizbank lediglich neben dem Stammkonto ein Festgeldkonto eröffnet. Die Eröffnung war sehr leicht aufgebaut und ging schnell über die Bühne. Bei kurzen Rückfragen habe ich zwar einen verlässlichen Support erhalten, dieser war jedoch sehr schwammig und nicht von hoher Kompetenz.
Das Festgeldkonto läuft jetzt mit super Zinsen, ob die Auszahlung wie angegeben problemlos funktioniert wird sich noch herausstellen.
(5 von 5 Sternen)
Von über ING DiBa, 26.01.2018

ich habe seit einigen Jahren ein Fixsparkonto bei der Ing.Diba ...diese Bank verfügt über sehr freundliches kompetentes Personal, sowohl wenn ich telefonisch etwas erledigen lassen möchte, als auch persönlich in der Zweigstelle z.B. Überweisungen auf mein Gehaltskonto oder auch umgekehrt.... auch in der Zweigstelle 1010 Wien, Rotenturmstraße ist man immer sehr freundlich und bemüht. Die Überweisungen erfolgen oft noch am selben Tag.

Mir wurde die IngDiba von einem Kollegen empfohlen und ich habe diese Empfehlungen auch weiter gegeben
(5 von 5 Sternen)
Von über Santander Consumer Bank, 25.01.2018

ich habe bereits 2x einen Kleinkredit mit Santander abgeschlossen und bin wirklich sehr zufrieden. Alles hat super funktioniert und ist auch so gelaufen wie vereinbart. Ich kann daher Santander nur bestens weiterempfehlen und ich habe wirklich viele im Internet verglichen. Auch geht die Abwicklung ruck zuck und unkompliziert , was ja immerhin sehr wichtig ist. Es ist nur wichtig beim Vergleichen , dass man sich alles ansieht und nicht nur die Zinsen sondern auch sämtliche zusätzliche entstehende Kosten. Da punktet Santdander
Prämiert
(5 von 5 Sternen)
Von über bankdirekt.at, 23.01.2018

Ich habe im Sommer 2017 ein Girokonto bei der bankdirekt.at eröffnet.
Die Eröffnung lief problemlos ab.
Der Kundenservice ist einsame Spitze. Egal welche Frage ich habe, ich bekomme ob per E-Mail oder Tel. schnelle und kompetente Informationen.
Ich würde die bankdirekt.at auf jeden Fall weiterempfehlen. Aus diesem Grund hat mein Bruder und jetzt auch meine Freundin ein Konto bei bankdirekt.at eröffnet.

Lediglich die 1000€ Mindesteinnahmen pro Monat, damit das Konto kostenfrei bleibt könnte herabgesetzt werden.
Derzeit kann ich noch keine negativen Erfahrungen aufzählen und bin sehr zufrieden.
(5 von 5 Sternen)
Von über Addiko Bank, 20.01.2018

Kontoeröffnung funktionierte einfach, schnell und problemlos. Durch regelmäßige Mails und SMS während der Kontoeröffnung ist man auf dem Laufenden. Auch die Einzahlung des des Sparbetrags auf das Tagesgeldkonto nach erfolgreicher Eröffnung funktionierte ohne Probleme. Zum Festgeldkonto kann ich noch keine Erfahrungen abgeben, da ich bisher noch keines eröffnet hab. Ist aber nur noch eine Frage der Zeit, denn die Zinsen sind auch hier super. Für 12 Monate Bindung 0,95%, im Vergleich zu meinem Sparbuch ein Hit.