Drei gute Gründe – wechseln Sie jetzt Ihr Girokonto

  1. Girokonto wechseln in Österreich

Erhöht auch Ihre Hausbank regelmäßig die Gebühren beim Girokonto und Gehaltskonto? Dann wechseln Sie! Warum der Wechsel Ihrer Bank einfacher ist als Sie denken, erfahren Sie hier.


Die Gebühren für Girokonto und Gehaltskonten sind in den letzten Jahren rasant gestiegen – das haben Tests der Arbeiterkammer eindrucksvoll gezeigt. Dabei ist in Niedrigzinszeiten ein Ende der Preiserhöhungen ist bei vielen Geldhäusern in Österreich noch gar nicht in Sicht. Selbst negative Zinsen für Girokonten werden diskutiert – bei der Raiffeisenbank im bayerischen Gmund am Tegernsee gibt es diese übrigens bereits schon.

Haben auch Sie seit Jahren das gleiche Giro- oder Gehaltskonto – warum eigentlich?

Dabei ist das kostenlose Giro- und Gehaltskonto gerade bei Direktbanken in Österreich längst Standard. Ein Bankwechsel lohnt sich daher für Konsumenten mehr denn je. Über größeres Aufhebens oder eine schlechtere Verfügbarkeit von Bargeld müssen Sie sich dabei keine Sorgen machen. Im Gegenteil: Moderne Onlinekonten bieten Ihnen mindestens drei Vorteile:

  • Spesenfreie Bargeldbehebung an vielen Bankomaten weltweit
  • Kontoführung, Girocard und auch Kreditkarten kostenlos
  • Bis zu 75 € Eröffnungs-Bonus sichern und beim Wechsel helfen lassen
  • Tipp: Einfach den monatlichen Geldeingang im Girokonto-Rechner angeben und unser Online-Vergleich zeigt Ihnen die besten Konten in Österreich.

  • Jetzt Girokonto vergleichen & sparen
Info: Wenn Sie ein passendes kostenloses Girokonto suchen, werden Sie heute meist bei einer Direktbank fündig. Diese wickeln Ihre Geldgeschäfte durchwegs online ohne eigenes Filialnetz ab – und bieten Ihnen entsprechend günstige Konditionen. Angeschlossene Bankomatnetze sichern zudem jederzeit die kostenlose Bargeldbehebung.“

Kontowechsel – das sollten Sie beachten

Vor dem Kontowechsel sollten Sie aber die Konditionen der einzelnen Girokonten genau vergleichen. Mit einem Girokontovergleich ist das in wenigen Minuten erledigt – und Sie finden auch wirklich die beste Bank für sich.

Nutzen Sie außerdem den kostenfreien Wechselservice Ihrer neuen Bank – Direktbanken bieten das heute auch in Österreich an. Das spart Ihnen nicht nur viel Arbeit. Sie können so auch auf Nummer Sicher gehen, dass Sie keine wichtigen Zahlungspartner oder Daueraufträge vergessen.

Trotzdem sollten Sie nach dem Wechsel Ihr altes Giro- oder Gehaltskonto noch ein paar Monate weiterführen, um alle Risiken auszuschließen. Was Sie sonst zum Thema Girokonto wissen müssen, das erfahren Sie in unserem Girokonto-Vergleich für Österreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.